Berichte

Was das Fliegerherz bewegt....

Fonduewanderung 2016

Es war unglaublich spannend. Nach Neujahr schickte Petrus eine Regenfront nach der anderen. Aber fast auf die Minute zum Start unserer Wanderung schickte er ein Schönwetterfenster, das den ganzen Abend anhielt. So erreichten wir trocken unser Ziel, das Restaurant „Obere Wengi“. An den gedeckten Tischen konnten wir feststellen, dass unser Kassier Kari perfekt reserviert hatte. Schon bald wurde uns das Fondue serviert. Es schmeckte vorzüglich und es gab keine Resten. Anschliessend wurde die Dessertkarte getestet, was von viel Lob gekrönt wurde. Irgendwie sahen wir wohl immer noch hungrig aus. Maja Lisser brachte eine riesige Schüssel voll riesiger Berliner. Diese waren so prall mit Konfitüre gefüllt, dass man sie fast nicht unfallfrei essen konnte. Der neue Hit „Flämmli-Kafi“ wurde mehrfach ausprobiert und erhielt ebenfalls viel Lob.

Auch das schönste Fest ist einmal zu Ende und wir machten uns wieder trockenen Fusses auf den Weg ins Thal. Bilder findet ihr HIER

Ruedi

Falk-Info-Sammlungen

Zwei komplette Falk-Info-Sammlungen (ab 1990 jedes Heft) abzugeben.
Bei Interesse bitte ein E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saison-Finale 2015

HIER nachträglich die Bilder vom Saison-Final 2015

DHV-Drachenflugmeeting 2015 in Buching DE

Die Drachenflieger sind noch nicht ausgestorben. Eine grosse Zahl an Piloten aus ganz Europa fanden den Weg nach Buching, den Produktionsstandort von A-I-R, Hersteller des Atos. Es war ein Event speziell für Drachenflieger. Es waren fast alle Drachen- und Gurtzeughersteller vor Ort und auch diverses Zubehör gab es zu begutachten. Es wurde viel geflogen mit UL-Schlepp und an der Abendveranstaltung gab es diverse Fachvorträge. Bilder gibts HIER

Herbstbergputzete

In den letzten Jahren herrschte stets traumhaftes Herbstwetter. Dieses Jahr gab es schon den ersten Schnee und es war entsprechend kalt. Die Falken liessen sich aber nichts anmerken und waren fleissig wie gewohnt. Bilder gibts HIER

Einladung zum Saisonfinale Samstag 14. Nov. 2015 ab 19.00 Uhr Bergrestaurant Schwengimatt

Das Saisonfinale auf der Schwengimatt geht in die zweite Runde und findet im gleichen Rahmen wie letztes Jahr statt. Dieses Jahr werden wir wieder kulinarisch von Markus Ruf verwöhnt.

Gerne dürft ihr Desserts mitbringen. Bitte bei der Anmeldung vermerken.

Kosten:          ca. Fr. 25.-

Anmeldung:   bis 11. November 2015 an Sportchef, Markus Jufer per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Der Präsident
David Hunziker

DHV Hang Gliding Meeting 2015

Für Drachenflieger und welche die es werden wollen:

Drei Tage lang hat die internationale Drachenflugszene Gelegenheit, sich über moderne Ausbildungsmethoden, Fluggeräte und Flugausrüstungen zu informieren. Termin: 16. – 18. Oktober 2015. Der Event findet bei A-I-R, Sesselbahnstraße 8 in 87642 Halblech-Buching statt. Mehr unter: http://www.dhv.de/web/piloteninfos/drachenflug-welt/dhv-hang-gliding-meeting-2015/

Flugferien 2015

Unsere Flugferien standen dieses Jahr wieder nicht unter dem besten Wetterstern. Spätestens ab Dienstag sollte eine Störung die Alpen und Mitteleuropa erreichen. So gab es einen Zielgebietskonflikt zwischen den Gleitschirmlern und den Deltisten.

Die Gleitschis entschieden sich für den kurzfristigen Wetterhorizont und reisten nach Fiesch. Samstag und Sonntag konnten sie schöne Flüge realisieren. Danach zwang das durchzogene Wetter sie am Boden zu bleiben. Aber auch am Boden kann man sich sinnvoll beschäftigen.

Die Deltisten hielten am ursprünglichen Plan Monte Cocco fest und fuhren nach Mittelitalien. Der Wind war die ganze Woche wie angekündigt meist sehr stark. Die Sonne schien aber jeden Tag und es wurde über 30 Grad heiss. Die Wartezeiten auf dem Berg waren also sehr gut auszuhalten. Wegen des Windes konnten wir nicht viele Flüge realisieren. Der Montag war der beste Tag mit einer Basis von 3000 Meter. Wirklich schade war der gescheiterte Versuch vom Monte Subasio zu fliegen. Der Wind war auch zu stark und zudem zog ein Gewitter vorüber. Den Landeplatz hätten wir direkt unter Assisi gehabt und der Franz wäre sicherlich genau wie wir erfreut gewesen, wenn wir die Landevolte über seiner Kirche hätten machen können.

Bilder der Deltisten gibt es HIER und die Bilder der Schirmler HIER

Ruedi

BesucherBesucher86313